Wie funktioniert Selbstorganisation?

Zwei Erfahrungsberichte, wie Selbstorganisation in der Praxis funktioniert - aus unserem Podcast ICH-WIR-ALLE und dazu eine Übersicht, wie wir Unternehmen dabei unterstützen

 

Wie können Unternehmen Selbstorganisation umsetzen?

Diese Frage bewegt viele Führungskräfte und Mitarbeiter. Wir liefern an dieser Stelle keinen theoretischen Abriß der Methode, sondern zwei Beispiele von Unternehmen, die sich auf den Weg zur Selbstorganisation der Arbeit gemacht haben und berichten können, wie gut das in der Praxis funktioniert. Am Ende dieses Artikels erfahren Sie außerdem, wie wir Unternehmen bei ihren Schritten zur Selbstorganisation begleiten. 

Lassen Sie sich inspirieren! 

Beispiel 1: Die itacs GmbH auf ihrem Weg in die Selbstorganisation

Eine gewisse Unzufriedenheit mit bestehenden Prozessen war bei den erfolgreichen Experten für  Microsoft Cloud Lösungen der Antrieb, um gemeinsam neue Strukturen für die Zusammenarbeit zu organisieren. Das Prinzip der Selbstorganisation, mit dem das Team jetzt an Aufgaben herangeht, hat die Kommunikation verbessert und die Organisation ist agiler geworden. Gewandelt hat sich auch das Selbstverständnis der Führung. Um die Arbeit zu reflektieren, nutzt das Team nun Retreats. Wie sehr sich das Verständnis von Aufgaben und das Denken entwickelt hat, lässt sich daran ablesen, dass Prozesse und drängende Themen nun bis auf die Ebene der Mitarbeiter regelmäßig und teamübergreifend kommuniziert werden. 

Von all diesen Erfahrungen mit Selbstorganisation berichten Helge de Vries und Cornela Zimmermann.

Beispiel 2: Die Alois Heiler GmbH – Selbstorganisation im Mittelstand leben

Eines wußte Stephan Heiler ganz sicher, als für ihn die Nachfolge im Familienunternehmen anstand: Geschäftsführer einer hierarchischen Organisation zu sein, das konnte er sich für sein Leben nicht vorstellen. Seine Ziele sahen anders aus: Er legt Wert darauf, dass die Mitarbeiter im Kontakt miteinander wie mit ihm auf Augenhöhe arbeiten und lernen, kompetent Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen setzt daher seit 2014 auf Selbstorganisation, die nach folgenden Prinzipien organisiert ist: Statt Abteilungen gibt es Organe. Das Wissen ist verteilt. Es gibt keine Führungskräfte. Entscheidungen „von oben“ sind verboten. Die Mitarbeiter entscheiden selbst. Einige Folgen: Die Umsatzrendite ist jetzt so gut wie seit 10 Jahren nicht mehr und neue Mitarbeiter bewerben sich initiativ – weil sie diese Unternehmenskultur anspricht.

Von diesem Weg zur Selbstorganisation berichtet Stephan Heiler in unserem Podcast 

Wie wir Unternehmen auf ihrem Weg zur Selbstorganisation unterstützen

Mit unserer Werteentwicklung gehen wir dem Wie & Warum einer Organisation auf den Grund. Die dabei identifzierten gemeinsamen Werte schaffen Verbindung und stellen den Kompass für gute Entscheidungen. In diesen interaktiven Prozess integriert sind Methoden, die die Selbstorganisation fördern und trainieren, wie z.B. Design Thinking und die PS-Methode.
Mit dem Modell der Haltungen machen wir Denk- und Verhaltensweisen besprechbar und liefern Anregungen für Schritte zur persönlichen Weiterentwicklung.
Eine wesentliche Aufgabe für das Management besteht darin, ein neues Führungsverständnis zu entwickeln. Hier kann unser Führungskräfte-Coaching wertvolle Impulse liefern, damit Selbstorganisation erfolgreich umgesetzt werden kann.

Wie wir die Werteentwicklung in unserer Zusammenarbeit mit der itacs GmbH eingesetzt haben, erfahren Sie hier.