Wertekommunikation muss man wollen

Nur wer den Stärken seiner Mitarbeiter Raum gibt, hat ein starkes Unternehmen.

In den letzten Jahren ist vielen Unternehmen klar geworden, wie wichtig der Aufbau von Werten ist – für die eigene Marke, für die Unternehmenskultur und um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Eine gute Unternehmenskultur ist der USP der Zukunft.

Kein Unternehmer hat Führung und Unternehmenskultur gelernt

Am relevantesten ist das Thema Unternehmenskultur für den Bereich Führungsqualität. Doch kein Unternehmer hat Führung oder Unternehmenskultur gelernt. Hierarchisch geprägte Methoden, bei denen die Mitarbeiter zu Überstunden und Höchstleistungen getrimmt wurden, funktionieren in der Generation Y nicht mehr. Wer das WARUM nicht beantworten kann, kann Menschen nur schwer begeistern.

Wichtig ist, dass sich Unternehmen und vor allem die Geschäftsführung bewusst werden, welche Veränderungen vorgenommen werden müssen, um diesen Herausforderungen entgegenzutreten. Nur wer den Stärken seiner Mitarbeiter Raum gibt, hat ein starkes Unternehmen. Denn in den Herzen der Mitarbeiter steckt mehr Verstand als manche Organisationsform zulässt.

Entwicklung von guter Führung in 3 Stufen

Laut der Studie „Führungskultur im Wandel“ von der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“, gibt es drei Stufen der Entwicklung von guter Führung:

  • Stufe 1:
    Von Effizienz und Ertrag zu Kreativität und Empowerment.
  • Stufe 2:
    Selbst organisierende Teamstrukturen. Der direkte hierarchische Einfluss nimmt ab.
  • Stufe 3:
    Werteorientierung als Basis für das Handeln aller Akteure.

Den eigenen Führungsstil beleuchten

Der Werteprozess kann bei diesen Stufen unterstützen. Der erste Schritt könnte dabei die Einschätzung des eigenen Führungsstils sein. Unternehmer sollten sich die Frage stellen, ob der aktuelle Führungsstil sich als nützlich für die Positionierung erweist und ob sich Mitarbeiter wirklich „geführt“ fühlen. Nicht selten ist die Unternehmenskultur durch die Persönlichkeit des Chefs und dessen Führungsstil bestimmt. Dieser beruht wiederum auf seinen persönlichen Werten und Glaubenssätzen. Wenn eine Führung fähig ist, sich selber von außen zu sehen und in Frage zu stellen, ist Wandel und Entwicklung möglich.

Wertetarget Führung

Teamspirit - die Werte im Team

Genauso entscheidend wie der passende Führungsstil, ist das Streben nach einem passenden Teamspirit. Auch der wird von unterschiedlichen Typen und Wertvorstellungen geprägt und bestimmt, wie Werte in einem Unternehmen etabliert werden. Jede Form kann richtig sein und hervorragende gesunde Unternehmenskulturen schaffen. Konflikte treten dann auf, wenn Unternehmen mit unterschiedlichen Wertehaltungen fusionieren oder wenn die Führung wechselt und einen Führungsstil etablieren will, der nicht zur Unternehmenskultur passt. Unternehmen, die sich über Ihre Werte klar sind, haben es leichter neuen Mitarbeitern und Führungskräften ein klare Orientierung zu geben.

Wertetarget Team

Wenn Sie mehr zu den Themen Unternehmensführung im Kontext von Werten wissen möchten, dann bestellen Sie unser Buch "smart TARGETING".