Warum Arbeitgeber die Floskelwolke verlassen müssen

Fauler, verantwortungsloser Einzelgänger gesucht?

Eine Untersuchung des BAP brachte die Einfallslosigkeit von 755.000 Stellenangeboten ans Licht. Auf der einen Seite beklagen Firmen Fachkräftemangel, andererseits schalten die gleichen Firmen Anzeigen, die überquellen vor langweiligen Allgemeinplätzen. Das lockt keinen Bewerber der Generation Y mehr hinter seinem Smartphone hervor.

Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft sind die fünf Top Soft Skills in den Anzeigen. Wir sind nicht alleine auf der Welt. Also sollte jeder, der sich für einen Job bewirbt, irgendwie teamfähig und kollegial sein, weil die wenigsten Jobs ohne Kontakte zu anderen Menschen auskommen. Warum wird das betont? Und wenn das eine so ungewöhnliche Eigenschaft ist, dass man sie in Stellenangeboten extra hervorheben sollte, warum finde ich dann in anderen Angeboten keine Gesuche nach einem unkollegialen Einzelgänger, der Menschen verabscheut?

Dass immer gewissenhaft gearbeitet werden soll, betonen Stellenangebot-Formulierer ebenfalls besonders gerne. Diese Jobs sind dann also nichts für oberflächliche schludrige Bewerber? Gut, dass die das jetzt wissen. Im Vertrieb ist Kundenfreundlichkeit Pflicht, im IT-Bereich sollte man analytisch sein und im Marketing am liebsten kreativ? Potzblitz! Sind das wirklich Eigenschaften, die dringend hervorgehoben werden müssen?

Schauen wir uns das mal genauer an: Dass im Hotel- und Gaststättenbereich flexible Teamarbeiter wichtig sind, wird Menschen aus diesem Bereich nicht vom Hocker hauen. Falls ich aber Azubis suche, muss ich aus dem beliebigen, inhaltsleeren Adjektiv einen Satz mit Substanz machen. Vielleicht meint flexibel und teamfähig: „Hey, bei uns kann es mal länger dauern, wenn wir eine große Messe in der Stadt haben. Gemeinsam rocken wir den Tag und du nimmst dir danach frei, sobald es ruhiger ist.“

Statt die immer gleichen Floskeln abzuschreiben, wäre es spannender, wie ein Tag im Leben eines Mitarbeiters des geforderten Bereichs tatsächlich aussieht. Warum sind bestimmte Eigenschaften wichtig?

  • Sie erstellen alleinverantwortlich die gesamte Abrechnung für unseren Außendienst. Da weiß der Bewerber, dass er gewissenhaft sein muss.
  • Sie kümmern sich um die Sorgen und Nöte unserer europäischen Gäste während Ihres Aufenthalts in unserem Hotel. Da steckt flexibel, kundenfreundlich, belastbar drin.

Bewerber von heute sind keine Bittsteller, sondern ein rares Gut. Sie wollen genau wissen und verstehen, was sich hinter einem Jobangebot versteckt. Wenn Einsatzbereitschaft heißt, dass man unbezahlte Überstunden leisten muss, bewirbt sich sowieso kaum einer. Denn die Wahrheit steht längst im Internet. Kununu und Co. entlarven die Soft Skills der Arbeitgeber als das was Sie sind: Floskelwolken.

Gastbeitrag von Tina Voß, Expertin für Personalmarketing. 
Dieser Artikel erschien zuerst im Blog der Tina Voss Akademie.
Wir freuen uns, ihn auch hier präsentieren zu dürfen!