Theory U

"Theory U. Von der Zukunft her führen: Presencing als soziale Technik" von Otto Scharmer.

In den letzten Jahren ist vielen Unternehmen klar geworden, wie wichtig der Aufbau von Werten ist – für die eigene Marke, für die Unternehmenskultur und um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Nur wer den Stärken seiner Mitarbeiter Raum gibt, hat ein starkes Unternehmen. Hierarchisch geprägte Methoden bei denen die Mitarbeiter zu Überstunden und Höchstleistungen getrimmt wurden, funktionieren in der Generation Y nicht mehr. Wer das WARUM nicht beantworten kann, kann nur schwer Menschen begeistern. Oft verhindern aber zynistische Ebenen Veränderungen in Unternehmen. Es wird viel geforscht, aber nur selten umgesetzt. Wichtig ist jedoch, dass sich Unternehmer bewusst werden, welche Veränderungen vorgenommen werden müssen, um Herausforderungen, wie dem Fachkräftemangel, entgegenzutreten. Es gibt einige Ansätze, die Unternehmen dabei helfen können sich einem solchen Prozess zu stellen.

Einer davon ist die „Theory U. Von der Zukunft her führen: Presencing als soziale Technik" von Otto Scharmer. Wie die Theory U erklärt, müssen Unternehmen offen für einen solchen Veränderungsprozess sein. Otto Scharmer beschreibt, dass die innere Haltung bzw. Verfassung von Unternehmern sich ändern muss, um Veränderungen und den Bewusstseinsprozess zuzulassen. Schritt für Schritt, wird zuerst der Kopf, dann das Herz und letztendlich der Wille „geöffnet“.

Mehr über Veränderungsprozesse, können Sie in unserem Buch "smart TARGETING" erfahren.